Was macht einen Leiter aus: 5 Merkmale guter Leiter

Wer für andere Verantwortung trägt, soll es nicht an der nötigen Hingabe fehlen lassen. (Röm 12:8b)

Was macht einen authentischen Leiter aus? Michael Hyatt sagt es mit fünf englischen Worten:

Authentic leaders have insight, initiative, influence, impact, and integrity (The 5 Marks of Authentic Leadership).

Durchblick, Initiative, Einfluss, Auswirkung, Integrität. Schauen wir uns diese 5 Eigenschaften näher an:

Durchblick

Die „Söhne Issaschars, die Einsicht hatten in die Zeiten, um zu wissen, was Israel tun sollte (1Ch 12:32)“ sind ein wunderbares Beispiel dafür, das Leiter den Durchblick haben. Kennen sie die Geschichte von ihrem Ende her und wissen immer, was zu tun ist? Nein, aber sie kennen die nächsten Schritte. Denn Gott tut nichts, ohne es seinen Freunden zu sagen. Durchblick aus einer engen Beziehung mit Gott, ergänzt durch eine Beziehung mit anderen Christen. Den keiner von uns hat das ganze Bild, aber wir ergänzen uns. Apostel brauchen Propheten.

Initiative

In meiner Rekrutenschule als Panzergrenadier hatten wir einen Leutnant. Er war nicht sonderlich beliebt, fehlten ihm doch ein paar der hier genannten Eigenschaften, aber geachtet für die Tatsache, dass er bei jeder Übung als Erster da war, immer zuvorderst dabei war, und als letzter ging. Ein guter Leiter erwartet nicht von anderen, was er nicht selbst zu tun bereit wäre.

Einfluss

Das englische Wort influence hat den gleichen Wortstamm wie Influenza – Grippe. Ein Leiter ist ansteckend, wie die Grippe. Die Menschen um sie herum werden angesteckt von der Vision des Leiters und machen sie sich zu eigen. Ein wunderbares Beispiel ist David, der durch sein Vorbild in den Höhlen aus Randständigen Helden macht: sie sind angesteckt von seiner Vision und tun alles für ihn. Sogar nach Bethlehem gehen sie für ein Glas Wasser, durch Feindeslinien.

Auswirkung

Das war die Auswirkung Davids auf seine direkte Umgebung zu seiner Zeit in Addullum. Aber David hatte nicht nur dann eine Auswirkung. Gott versprach ihm, dass sein Thron immer durch einen seiner Nachkommen besetzt sein werde – und genau zu dem Zeitpunkt, als dies nicht mehr der Fall zu sein schien und Römer irgendwelche Vasallen auf den Thron hievten, da wurde Jesus geboren. Was für eine Auswirkung Davids auf die Geschichte – sein Nachkomme veränderte den Weltenlauf. Ohne Veränderung zu bewirken hat man nicht angeleitet. Der Einfluss zeigt sich in der Veränderung der Leute, die man führt.

Integrität

Integrität ist die Fähigkeit, seine Taten den eigenen Worten folgen zu lassen. Integrität heisst auch, seinen Werten treu sein. Ein Versprechen zu halten, auch wenn es schmerzt. Die Initiative zu ergreifen, auch wenn man – wie David – zu Hause bleiben möchte, als es Zeit war für die Könige, in den Krieg zu ziehen. Auch in unbequemen Situationen zu seinen Wertvorstellungen zu stehen.

Hast Du Beispiele für solche Leiter? Ehre sie in einem Kommentar.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Leiterschaft

Von Ralph Rickenbach

Accompanyist | Pastor in Exile | Iconoclast — I am a Gallup certified CliftonStrengths coach and a Spiral Dynamics practitioner.