7 Trompeten am Ende der Zeit?

Nun machten sich die sieben Engel bereit, die sieben Posaunen zu blasen.

Off 8:6

Ein gewagtes Thema, das ich heute ansprechen will – Eschatologie. Die Lehre der letzten Dinge. Aber geht es wirklich darum?

In einem meiner letzten Einträge habe ich über die zwei Trompeten des Mose und die Bedeutung der Trompete an und für sich in der Bibel geschrieben. Trompeten rufen Leiter und Volk zusammen. Auch in unserer Zeit. Trompete als Botschaft. Zwei Trompeten darum, weil wir aufgerufen sind, in die volle Reife zu kommen, Söhne Gottes nach dem Vorbild Jesu.

Doch was bedeuten die sieben Trompeten in der Offenbarung? Ich behaupte nicht, die Trompeten verstanden zu haben. Aber ich möchte einen neuen Aspekt und anderen Blickwinkel beisteuern.

Die Auslegung der Offenbarung geschieht heutzutage hauptsächlich extern. Das heisst, dass wir nach aussen, in die Welt schauen, um die beschriebenen Ereignisse geschichtlichem oder aktuellem Geschehen zuordnen zu können. Viele interpretieren wir als noch vor uns liegend.

Im Latter Rain wurde die Offenbarung grundsätzlich anders angeschaut als in den 100 Jahren davor. So wurde zum Beispiel der Ausdruck in den letzten Tagen den letzten Tagen des alten Bundes zugeordnet. Die letzten Tage waren also zwischen 30 und 70 nach Christus, von Jesu öffentlichem Auftreten, seinem Tod, bis zur Zerstörung des Tempels durch Rom.

Sind die sieben Trompeten zukünftige Ereignisse in den letzten Tagen? Oder könnte es sein, dass ihre äusserliche Erfüllung während dieser Zeit am Ende des alten Bundes gesucht werden kann? Wie die Feste haben alle Prophetien in der Bibel eine kurzfristige natürliche, eine längerfristige geistliche Erfüllung und eine persönliche im neuen Bund. Ein Beispiel gefällig? Pessach war ein natürliches Fest für die Errettung Israels aus Ägypten, ein geistliches Fest beim Tode und der Auferstehung Jesu und ein persönliches, wenn wir Jesus als unsere Rettung aus der Sünde annehmen.

Heute möchte ich mich auf die Bedeutung der Trompeten konzentrieren, wie sie von uns allen erfahren werden können. Das Fest der Trompeten gegen Ende der Festsaison spricht uns als Gemeinschaft, nicht mehr als Individuum an. Daher können wir die Trompeten gegebenenfalls auch als Gemeinschaft erfahren.

Eine Trompete ist eine Botschaft Gottes. Er spricht ein Wort, er spricht uns an. Seine Worte kommen nicht leer zurück. Hören wir zu?

Was ist die Botschaft? Es ist vollbracht. Gott nimmt Wohnung unter seinen Menschen.

Als Werkzeug für die Auslegung der Trompeten verwende ich die Symbolik der Bibel. Jedes Symbol in der Offenbarung wird in einem anderen Buch definiert. Zum Beispiel ist das Lamm ein Zeichen für Jesus, das perfekte Pessach-Lamm. Der Mensch steht oft für Adam, unsere alte Natur.

Erste Trompete – Off 8:7

Hagel und Feuer mit Blut zerstörten einen Drittel der Erdoberfläche. Hagel zerstört die Burgen der Lüge (Jes 28:17), Feuer verbrennt die Spreu (Mat 3:12), Blut reinigt. Laut 1Pe 1:24 ist das Fleisch wie Gras. Menschen sind gepflanzt wie Bäume. Abraham hat Nachkommen so zahlreich wie der Sand am Meer und die Sterne im Himmel. Die Erde steht für den Menschen, das Kind Abrahams.

Was folgt daraus? Das Fleisch regiert nicht mehr über uns, die Lüge hat keine Macht mehr.

Zweite Trompete – Off 8:8-9

Der Fels – Jesus – (Dan 2:34) stürzt ins Meer und ein Drittel des Meeres wurde zu Blut. Ein grosser Berg – das Königreich Gottes. Das Meer steht nach Jak 1.6 für Zweifel. Mit Feuer und Blut, mit dem Geist und seinem Tod treibt das Königreich Gottes Zweifel aus.

Dritte Trompete – Off 8:10-11

Ein Stern names Wermut fiel auf Flüsse und Quellen und Menschen starben an der Bitterkeit. Wermut steht für bittere Wurzeln, die aus der Sünde entstehen (5Mo 29:17). Der Stern Jesus zerstört die Quellen der Bitterkeit, so dass der natürliche Mensch in uns, die alte Natur freigesetzt wird von Bitterkeit, Auswirkung der Sünde.

Vierte Trompete – Off 8:12

In Josefs Traum stehen Sonne, Mond und Sterne für Israel. Der alte Bund, geschlossen mit Israel, kommt zu einem Ende.

Fünfte Trompete – Off 9:1-6

Es sind fünf Monate zwischen Pfingsten und dem Laubhütten-Fest. Für fünf Monate suchen wir zu sterben. Die Erkenntnis von Pfingsten ist, dass ich kleiner werden muss, er aber zunehmen. Im Laubhüttenfest erkennen wir, dass ich nun nicht mehr lebe, sondern er durch mich. Die alte Natur ist unter der Wolke wie Ägypten in der Finsternis war. Die alte Natur wird angegriffen. Bis wir erkennen, dass wir ihn ihm gestorben sind. Wir müssen nicht versuchen, zu sterben, wir sind tot. Er lebt jetzt in uns.

Sechste Trompete – Off 9:13-21

Die Engel am Euphrat. Es geht um Babylon. Wir werden freigesetzt vom religiös verwirrten System von Babylon. Wer das nicht annimmt, wird weiterhin verblendet sein.

Siebte Trompete – Off 11:15

Nun blies der siebte Engel seine Posaune. Daraufhin erklang im Himmel ein mächtiger, vielstimmiger Jubelgesang: „Jetzt gehört die Herrschaft über die Welt endgültig unserem Herrn und dem, den er als König eingesetzt hat – Christus. Ja, unser Herr wird für immer und ewig regieren.“

Sollte Gott die Herrschaft noch einmal abgeben und dem Antichristen überlassen, nachdem er selbst gesagt hat: „Nun ist mir gegeben alle Macht im Himmel und auf Erden“? Und wann geschah das?

Eine Bilanz: die Trompeten sprechen davon, dass

  • unser Fleisch keine Macht mehr über uns hat,
  • unsere Zweifel ausgeräumt sind,
  • die Bitterkeit ausgerottet wurde, welche die Sünde in uns hinterliess,
  • der alte Bund zu einem Ende kommt,
  • wir mit ihm gestorben sind,
  • die religiösen Systeme Babylons überwunden sind
  • und Jesus König über alles ist.

Wann geschah das? Am Kreuz.

Die Bibel sagt, dass das Königreich hier ist und doch noch kommen wird. Genau so ist es mit den sieben Trompeten. Errungen wurde alles am Kreuz. Wir brauchen Zeit, damit es in uns zur Wahrheit wird. Lange wurden wir anders gelehrt, es ist nicht leicht, umzudenken.

Wie denkst Du darüber? Ich geh das Wagnis ein: die Kommentare sind offen.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Söhne Gottes

Von Ralph Rickenbach

Accompanyist | Writer | Son of God — ideation | learner | deliberative | intellection | futuristic — I am a Gallup certified CliftonStrengths coach and a Spiral Dynamics practitioner.